6 Hour Comic Tapestry beim Big Draw Graz… 2014!

Leicht verspätet hier ein paar Impressionen von meinem Gastspiel beim BIG DRAW 2014 im Kunsthaus Graz. 
Infos zu meiner Comic-Tapestry session und zu den mitwirkenden Künstlern gibt es hier
http://www.museumsblog.at/2014/09/27/6-hour-comic-tapestry-the-big-draw/ 

und eine Übersicht zur gesamten Veranstaltung findet sich unter
http://www.museum-joanneum.at/kunsthaus-graz/ihr-besuch/veranstaltungen/events/event/04.10.2014/the-big-draw-graz

bigdrawP1000086 1bigdrawP1000080-82 bigdrawP1000069 bigdrawP1000070 bigdrawP1000072 bigdrawP1000075 bigdrawP1000076 bigdrawP1000077 bigdrawP1000084 bigdrawP1000085

Control Room Beta 0.2

Mapping Installation built and operated by PONG für das Gallery Weekend am 2. Mai Potsdamer Strasse 98 Berlin http://www.gallery-weekend-berlin.de/index.php?id=3

controlroom_01_2014controlroom_02_2014controlroom_03_2014controlroom_04_2014controlroom_05_2014controlroom_06_2014controlroom_07_2014controlroom_07_5_2014controlroom_08_2014controlroom_10_2014controlroom_11_2014controlroom_12_2014

Fotos © pong.li 2014

 

Von Menschen und Monstern, pt.2

ein paar bilder von der installation in der smallest gallery in graz

VON MENSCHEN UND MONSTERN (10.02.2014)

Bertram Könighofer & Michaela Tomaselli

Ein achtseitiger, in sich geschlossener Comic, den Bertram Könighofer im September 2013 beim Comic-Seminar Erlangen produziert hat, bildet das Ausgangsmaterial für die Installation. Darin irrt ein namenloser Hauptdarsteller ohne Gedächtnis durch die Ruinen eines dystopisch-urbanen Environments, verursacht vom Ausbruch einer Epidemie – ein mysteriöses Virus, das Menschen in Monster verwandelt. Die Inszenierung im Schaufenster setzt sich zusammen aus gemeinsam mit Michaela Tomaselli ausgewählten, einzelnen Comic-Panels und Bildelementen und deren Neuanordnung hin zu einer Bildlandschaft. Die herkömmliche, lineare Erzählstruktur wird dadurch aufgebrochen, und der Comic so zu einer räumlich-grafischen Momentaufnahme, in der alles gleichzeitig geschieht. Anstelle einer einzelnen Geschichte entsteht ein Mosaik aus Eindrücken und Erzählsträngen – eine Vielzahl möglicher neuer Narrative, die vom jeweiligen Betrachter individuell konstruiert werden; ein Spiel mit der Wahrnehmung und eine Reflexion auf die Mechanismen medialer Berichterstattung, die in ihrer Selektion stets nur einen bestimmten Teil eines größeren Ganzen präsentiert. Der Betrachter wird Teil der Landschaft, die Geschichte des namen- und identitätslosen Protagonisten wird zu seiner eigenen.

Michaela Tomaselli, *1975, lebt und arbeitet als Architektin und Designerin in Wien, www.tomaselli-vs.com, www.samt.us.com

monster_austellung-02-2014 monster_austellung-01-2014

monster_austellung-05-2014monster_austellung-03-2014monster_austellung-06-2014

Von Menschen und Monstern

Dieser Comic entstand letzten September beim Comicseminar Erlangen 2013 zum Thema „Ausbruch“. Ich habe dabei erstmals versucht, eine vollständige Geschiche nur mit Bildern zu erzählen und völlig auf Sprechblasen zu verzichten. Die insgesamt acht Seiten wurden während der Seminarwoche konzipiert, entworfen und getuscht, die Grauabstufungen bzw. Fingerabdruck-Strukturen wurden zum Teil erst nachträglich ergänzt.

2013_bk-monster_01

2013_bk-monster_02

2013_bk-monster_03

2013_bk-monster_04

2013_bk-monster_05

Bert, Macht, Geld

Aufgrund der prekären wirtschaftlichen Lage habe ich nun beschlossen, (m)eine eigene Währung zu produzieren. In Wien ist sie mittlerweile schon seit einigen Wochen erfolgreich im Umlauf, und – wenn alles gutgeht – als nächstes auch in Athen.

Fünf Kröten

bk-kroeten-web

Die Rückseite des Fünf-Kröten-Scheins ist eine Anspielung auf den berühmten Kinderbuchklassiker „The Wind in the Willows“ von Kenneth Grahame. Als zusätzliche Inspiration diente die deutsche Übersetzung von 1977, „Der Wind in den Weiden oder Der Dachs läßt schön grüßen, möchte aber auf keinen Fall gestört werden“, grandios illustriert von Heinz Edelmann.

Zehn Eier

bk-eier2-web

Der Spruch links auf der Vorderseite des Zehn-Eier-Scheins zitiert das (meiner Meinung nach sehr gelungene) Buch „Die Sonne war ein grünes Ei. Von der Erschaffung der Welt und ihren Dingen“ von H.C. Artmann.

und zu guter Letzt noch: Ein mal nur zum Schein, bzw…

bk-scheine-schase-web

Sonnenaufgang auf Alpha Proxima VII

space-02

Hier eine Siebdruckvariante in 3C / schwarz, silber, orange. Es gibt auch vierfärbige Stücke mit einer zusätzlichen Schicht Leuchfarbe für glow-in the-dark Effekte (diese lassen sich aber nur unzureichend fotografisch wiedergeben).

space-04

Auflage 20 Stück, numeriert und signiert, mit Stempel der Druckwerkstatt max.Belastung

Hier noch zwei Vorstudien:

space-01

space-03