Von Menschen und Monstern

Dieser Comic entstand letzten September beim Comicseminar Erlangen 2013 zum Thema „Ausbruch“. Ich habe dabei erstmals versucht, eine vollständige Geschiche nur mit Bildern zu erzählen und völlig auf Sprechblasen zu verzichten. Die insgesamt acht Seiten wurden während der Seminarwoche konzipiert, entworfen und getuscht, die Grauabstufungen bzw. Fingerabdruck-Strukturen wurden zum Teil erst nachträglich ergänzt.

2013_bk-monster_01

2013_bk-monster_02

2013_bk-monster_03

2013_bk-monster_04

2013_bk-monster_05

Advertisements

Bert, Macht, Geld

Aufgrund der prekären wirtschaftlichen Lage habe ich nun beschlossen, (m)eine eigene Währung zu produzieren. In Wien ist sie mittlerweile schon seit einigen Wochen erfolgreich im Umlauf, und – wenn alles gutgeht – als nächstes auch in Athen.

Fünf Kröten

bk-kroeten-web

Die Rückseite des Fünf-Kröten-Scheins ist eine Anspielung auf den berühmten Kinderbuchklassiker „The Wind in the Willows“ von Kenneth Grahame. Als zusätzliche Inspiration diente die deutsche Übersetzung von 1977, „Der Wind in den Weiden oder Der Dachs läßt schön grüßen, möchte aber auf keinen Fall gestört werden“, grandios illustriert von Heinz Edelmann.

Zehn Eier

bk-eier2-web

Der Spruch links auf der Vorderseite des Zehn-Eier-Scheins zitiert das (meiner Meinung nach sehr gelungene) Buch „Die Sonne war ein grünes Ei. Von der Erschaffung der Welt und ihren Dingen“ von H.C. Artmann.

und zu guter Letzt noch: Ein mal nur zum Schein, bzw…

bk-scheine-schase-web